Aktuelle Pressemeldungen

Aktion Wärme spenden!

Manuel Hüther und Volker Wieland fuhren ein VELOTAXI mit Muskelkraft von Saarbrücken

nach Dillingen zur 2. EnergieSPARmesse und zurück.

„Wir wollten das Fahrzeug nicht einfach mit einem Transporter zur Messe bringen. Als

Unternehmer, die bewegen wollten wir auch ein Zeichen setzen. Gemeinsam mit

Alexander Roe (SOLOWHEEL), Torsten Schade (TolleRäder) und Marilyn Heib (bettervest

GmbH) entwickeln wir Konzepte, um zukunftsfähige Räume zu gestalten.

So entstand die Idee, für einen guten Zweck in die Pedale zu treten.

Die insgesamt 66,6 gefahrenen Kilometer sollten nicht nur Energie einsparen, sondern

auch dazu anregen, dass jeder einen Beitrag leisten kann.

Jürgen Barke, Staatssekretär im Verkehrsministerium unterstützt die Aktion.

„Sicher und bezahlbar, das sind die Ziele der Energiewende im Saarland. Das treffe auch auf

die Ziele der Aktion zu“, erklärt Barke, der die letzten Meter zur zweiten EnergieSPARmesse

im VELOTAXI zurückgelegt hat.


Wir bedanken uns bei all den Unternehmen, die unser Engagement

gewürdigt haben und die Weihnachtsfeier finanziell unterstützen.

Klimaverträglich mobil 60 plus

Vom 04.09. – 12.09.2014 erhielten Menschen ab 60 Jahren einen Sonderpreis für

die Nutzung des Velotaxis. Das Verbundprojekt will Menschen ab 60 Jahren

dabei unterstützen, umweltfreundlich und selbstbestimmt mobil zu sein. Durch

Aktionen und Info-Veranstaltungen erhalten ältere Menschen Tipps rund um

klimafreundliche Mobilität im Alltag und auf Reisen.

Mehr als nur ein Taxi

„Mobilität entscheidet heute über die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und trägt zu

Lebenszufriedenheit und Gesundheit bei.“ Das zu unterstützen ist eines der Ziele des

Gründers von Velotaxi Saarbrücken Manuel Hüther: „Gemeinsam mit Volker Wieland

(1FACH BEWEGEN) entwickle ich Konzepte, um auch Menschen mit eingeschränkter

Mobilität einen Mehrwert zu bieten. Diese Konzepte sollen Menschen helfen ihren Alltag

einfacher bewältigen zu können "Insbesondere für Menschen mit Behinderungen oder

Senioren ist das eine gute Sache.“ Dafür suchen wir noch Unternehmen, die sich sozial

engagieren wollen.